www.Betriebshaftpflicht.at

Ev.-luth. St.Lambertus-Kirchengemeinde Kirchtimke

Orgelrenovierung 2015

Orgelrenovierung 2015

Unsere Röver-Orgel bedurfte einer Reinigung und Reparatur:
2015 benötigte unsere Denkmals-Orgel eine Reparatur. Nach dem Einbau 1972 und
den letzten kleineren Arbeiten im Jahr 1990 stand 2015 eine größere Überholung der Orgel an.

Etliche Pfeifen waren schadhaft und liessen sich nicht mehr stimmen, der abgelagerte Schmutz in den Pfeifen beeinträchtigte das Klangbild und zum Teil waren Blasebalg und Luftschläuche brüchig und mussten ersetzt werden. Dazu kamen weitere Schäden an der Mechanik, die mit der üblichen Wartung nicht beseitigt werden konnten. Der Orgelrevisor hatte in einer Stellungnahme die notwendige Reparatur festgestellt.

 

20.März 2016: Kirchtimker Orgel erklingt wieder

Festlicher Gottesdienst zur Orgelfertigstellung in Kirchtimke am 20.März 2016

Wie angekündigt feierte die Kirchengemeinde das Erklingen der restaurierten Röver-Orgel mit einem besonderen Gottesdienst am Sonntag Palmarum. Knapp 150 Gemeindeglieder waren gekommen, darunter auch Vertreter der Gemeinderäte der fünf Mitgliedsdörfer des Kirchspiels; die Kirchspieldörfer hatten auf Bitten des Kirchenvorstandes neben Landeskirche, Klosterkammer Hannovers, Volksbank und dem Förderverein Kirchenmusik die Restaurierung gefördert und konnten sich nach dem Gottesdienst auf der Orgelempore von Orgelbauer Harm Dieder Kirschner die Instandsetzung der Orgel erklären lassen.

 

Mit einem Satz von Bach eröffnete Organist Aaron Bettels den Gottesdienst, bei den Chorälen fiel die Gemeinde sangesfreudig ein. Pastor Wolfgang Preibusch hob bei der Predigt die Bedeutung der Orgel für die Verkündigung hervor, als Instrument, dass die verschiedenen Töne in Harmonie miteinander verbindet und damit ein Gleichnis sein kann für die gute Schöpfungsordnung Gottes und die Gemeinschaft untereinander in der Welt. Da passte es gut, dass im Gottesdienst auch eine Taufe gefeiert wurde. Der Kirchenvorstand dankte allen Förderern ganz herzlich und viele folgten der Einladung zum anschliessenden Kirchcafé und zum Gang auf die Empore, um am heutigen Tag auch einmal in die seitlich geöffnete Orgel schauen zu können.

 

Orgelrenovierung 2015

Kirchtimker Röver-Orgel erklingt wieder!
Durch Fördermittel und Spendenzusagen konnte die Finanzierung der Kosten in Höhe von rund 35.000 € gesichert werden."Wir sind im Kirchenvorstand dankbar, dass uns Einzelpersonen, Gemeinderäte und Einrichtungen großzügig unterstützt haben. Ohne die Hilfe der Klosterkammer Hannover, der Zevener Volksbank, den Kirchspieldörfern, dem Förderverein Kirchenmusik St. Lambertus Kirchtimke und zahlreichen Einzelspendern hätten wir das nicht geschafft", betonte Pastor Preibusch.

 
 
 
 

Röver-Orgel von 1865

Am 2.Advent 1972 wurde unsere Röver-Orgel durch den damaligen Superintendenten Marahrens in Kirchtimke eingeweiht, nachdem sie räumlich an die Verhältnisse der früheren Tappe-Orgel angepaast worden war. Der Orgel-Prospekt von 1834 konnte unverändert stehen bleiben.
Unsere heutige Orgel stammt nämlich aus Ahlerstedt und wurde dort 1865 von dem Stader Orgelbauer J.H.Röver erbaut. Finanziert wurde der Orgelbau seinerzeit durch eine Beihilfe des letzten hannoverschen Königs und durch eine Spende eines Londoner Bankoers Huth. Man kann also mit recht von einer "königlichen Orgel" sprechen.
1970 hat der Kirchenvorstand auf Anraten des Landeskirchenamtes und des Orgelrevisors die Orgel aus Ahlerstedt übernommen. Die über 150 Jahre alte Denkmalsorgel gilt nach dem Urteil der Fachleute als ein Kunstwerk des 19.Jahrhunderts.