www.Betriebshaftpflicht.at

Ev.-luth. St.Lambertus-Kirchengemeinde Kirchtimke

Gottesdienst mal anders

Denkste! - Gottesdienst mal anders

Die nächsten Termine: 28.Juni in Tarmstedt, 11. Oktober in Wilstedt, 15.November in Kirchtimke

Erfrischend anders, anders als man denkt, Gottesdienst mal anders mit Musikgruppe, Anspielen, nachdenklichen und inspirierenden Themen und einem engagierten Team!

Zur Zeit befindet sich der Gottesdienst in einer kreativen Pause, es wird rechtzeitig über einen neuen Stand informiert.

Hier geht es zur Übersicht / Homepage !



 


Nächster "Denkste - Gottesdienst mal anders"


- 28.Juni 2015 in Tarmstedt


 

50 x "Gottesdienst mal anders"

Reinhild Heitmann, Diana Hassing, Ute Fischer, Bernd Hassing, Ulrike Gerken, Uwe Heitmann, Stefanie Meyer, Anne Deutschmann (v.links)

KIRCHTIMKE. Egal, wie stürmisch das Leben auch verlaufen mag – Begegnungen mit anderen Menschen und auch mit Jesus hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen. Diese These war Inhalt des „Denkste“-Gottesdienstes am Sonntag. Mehr als 100 Menschen waren der Einladung ins Gemeindehaus Kirchtimke gefolgt, um an dem „Gottesdienst mal anders“ teilzunehmen. Von Marlies Wellbrock

Da sich diese viermal pro Jahr stattfindende Veranstaltung zum 15. Mal jährte, wurden die Interessierten zur Feier des Tages mit einem Glas alkoholfreien Sekt empfangen.

Auch bot sich ihnen die Gelegenheit, sich anhand eines Zusammenschnitts aller Eingangsmelodien mitsamt Fotos der Handzettel an die bisherigen 50 „Denkste“-Gottesdienste zu erinnern.

Das „Denkste“-Team stellte fest, dass sowohl die Gottesdienste als auch die ehemaligen Mitarbeiter Spuren hinterlassen haben. „Ich hab‘ keine Zeit“ war 1997 Thema des ersten Denkste-Gottesdienstes. Ulrike Gerken, Anne Deutschmann und Reinhild Heitmann konnten sich noch gut daran erinnern.

Aus dem Gespräch der übrigen Mitglieder Ute Fischer, Diana Hassing, Bernd Hassing, Stefanie Meyer und Uwe Heitmann war zu erkennen, an welchem Gottesdienst sie jeweils erstmals beteiligt waren, oder welcher ihnen besonders in Erinnerung geblieben war. „Wir tragen viele Masken“, „Guten Morgen liebe Sorgen“, „Jesus, wer bist du?“ oder „Wenn alles schief geht“ sind nur wenige der bisher 50 Themen, die das Team im Laufe der Jahre eigenständig so erarbeitet hat, dass daraus Gottesdienste entstanden.

Ute Fischer und Reinhild Heitmann betrachteten das Thema „Spuren“ im Zwiegespräch von verschiedenen Seiten.

Die von Howard Carpendale besungenen Spuren im Sand befand Reinhild Heitmann als passend zum Thema. Ute Fischer allerdings widersprach ihr. Sie denke, dass Spuren nicht einfach so weggespült werden können.

Reinhild Heitmann überlegte dann, dass die Spuren sehr wohl langsam verschwinden. Vielleicht sei aber doch etwas zurückgeblieben, obwohl man es nicht spüre.

Ute Fischer verglich die Situation mit einer Geschichte, in der eine Frau in einem verdreckten Binsenkorb Wasser holen sollte. Auch nach dem vierten Gang kam das Wasser nicht am Ziel an, aber der Korb sei danach sauber gewesen.

Von Worten und Lawinen
Ähnlich sei es mit den Worten, die man vergeblich versuche festzuhalten. „Die Worte kann man nicht festhalten, sie fließen durch den Körper und machen das Herz rein“, folgerte Reinhild Heitmann.

Auch ein Blick auf ein Foto, das eine Spur im Schnee zeigte, veranlasste die beiden Frauen, darüber nachzudenken, ob es gut oder schlecht ist, der Spur zu folgen. Der Weg neben der Spur sei möglich, aber auch beschwerlicher.

Außerdem bestehe die Gefahr, eine Lawine auszulösen. Von einer Lawine könne man aber auch verschüttet werden, wenn man den Spuren folgt. Jesus sehe die Menschen, die sinnbildlich gerade unter einer Lawine sitzen und helfe ihnen, die Spur wiederzufinden.

„Wir freuen uns, dass wir in dieser Spur sind und so bald keine Lawine kommt“, schloss Reinhild Heitmann den Vortrag.

Verschiedene moderne christliche Lieder wurden angestimmt und die Besucher sangen kräftig mit. Begleitet wurden sie von Sabrina Behrens am E-Piano, den Gitarristen Luca Möller und Raphael Heitmann sowie Flötistin Anne Deutschmann.

Zevener Zeitung
Artikel vom 24.07.12

 

Das Team

Kontakt: Diana Hassing

Diana Hassing Ev.-luth. Kirchengemeinden Kirchtimke Wilstedt / Tarmstedt Diana Hassing Ev.-luth. Kirchengemeinden Kirchtimke Wilstedt / Tarmstedt Email: denkste-gottesdienst@gmx.de

Denkste-Team: "Gottesdienste mal anders"

Reinhild Heitmann, Diana Hassing, Ute Fischer, Bernd Hassing, Ulrike Gerken, Uwe Heitmann, Stefanie Meyer, Anne Deutschmann (v.links)

15.j. Jubiläum am 22.Juli 2012, 19.00 Uhr

Reinhild Heitmann, Diana Hassing, Ute Fischer, Bernd Hassing, Ulrike Gerken, Uwe Heitmann, Stefanie Meyer, Anne Deutschmann (v.links)

"Weißt du noch...?" Diesen Satz hört man bei den Vorbereitungen zum kommenden Denkstegottesdienst immer wieder. Im April 1997 war es, dass sich ein Team für einen "Gottesdienst mal anders" das erste Mal traf. Ein Abendgottesdienst mit Beginn um 19.30 Uhr sollte es werden.
Gemeinsam mit Pastor Wolfgang Preibusch startete der erste Denkstegottesdienst unter dem Thema "Ich habe
(keine) Zeit!"
im Kirchtimker Gemeindehaus. Ein Thema, das wohl den Nerv der Zeit getroffen hatte, denn viele Gottesdienstbesucher kamen. Sie freuten sich über die angenehme Atmosphäre, lobten die Wahl der Lieder mit Gitarren- und Keyboardbegleitung, entdeckten ihren Alltag humorvoll geschildert in einem Anspiel wieder und gingen mit neuen und praktischen Impulsen für ihren Glauben, nach Hause. Und so sind diese ´Gottesdienste mal anders` bis heute geprägt.
Sicher darf man auch schon auf den Jubiläumsgottesdienst am Sonntag, 22. Juli um 19.30 Uhr im Kirchtimker Gemeindehaus gespannt sein.
Thematisch wird es um Spuren in unserem Leben gehen. Es wird ein besonderer Abend werden, denn neben einem interessanten Rückblick auf vergangene Gottesdienste trifft man sicher auch ehemalige MitarbeiterInnen von Denkste.
Um sich dem Rückblick oder dem einen oder anderen Gespräch widmen zu können, wird es (für alle, die dann schon Zeit haben) bereits um 19 Uhr einen Empfang geben. Doch auch im Anschluss des Gottesdienstes wird im
Denkstecafé noch Zeit für Begegnungen sein.

Das Denksteteam lädt zu diesem Jubiläumsgottesdienst ganz herzlich ein!

 

15 Jahre „Gottesdienst mal anders“

Im April 1997 trafen sich einige Gemeindeglieder aus den Kirchengemeinden Kirchtimke und Tarmstedt mit Pastor Preibusch, um über einen Gottesdienst in anderer Form zu reden. Nach weiteren Gesprächen, dem Besuch von Gottesdiensten in anderen Gemeinden, einer Klärung darüber, was wir in unserer Gemeinde möchten und auch begleitenden Gebeten entstand dann unser „Denkste-Gottesdienst“.
Dieser Gottesdienst ist vor allem dadurch geprägt, dass die Leute, die den jeweiligen Gottesdienst vorbereiten, ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit dem christlichen Glauben in die Vorbereitung und den Gottesdienst einbringen. Aber auch neue Lieder, die unseren Glauben in der heutigen Sprache aus­drücken, lebensnahe Anspiele und ein Moderator/Moderatorin, die durch den Gottesdienst führen und die einzelnen Beiträge miteinan­der verknüpfen, tragen zu einer einzigartigen Atmosphäre bei. Gottesdienstbesucher sagen öfter: "Hier kann ich einfach nur sitzen und meine Seele baumeln lassen." / "Das Singen oder Hören dieser Lieder tut so gut." / "Die Anspiele und Ansprachen sind mir immer wieder Hilfe für meinen Alltag." /
Noch etwas, das vielen gefällt, ist die Uhrzeit. Denkste-Gottesdienste beginnen um
19.30 Uhr. Im Anschluss an jeden Gottesdienst gibt es ein "Denkste-Cafe." Dort ist in gemütlicher Runde noch Gelegenheit zum Treffen, Klönen oder...

Der Jubiläumsgottesdienst nach 10 Jahren fand am 1. Juli 2007 in Kirchtimke statt.

 

Denkste Team 2007

Das Denkste-Team vom 10j. Jubiläumsgottesdienst:

Viele gehören dazu, damit Musik, Technik, Organisation, Anspiele, Verkündigung und auch das anschliessende Denkste-Cafè "funktioniert". Vom Pfarramt aus sagen wir herzlichen Dank für diese Gottesdienstform, die Anregungen zum Weiter-Denken bieten möchte. Nach der Sommerpause ist der nächste Denkste-Gottesdienst für den Herbst geplant.