Ev.-luth. St.Lambertus-Kirchengemeinde Kirchtimke

Kirchenmusik - Konzerte

Clemens Bittlinger kommt nach Kirchtimke

Vorankündigung
Am Freitag, 24. Mai 2019, kommt Clemens Bittlinger mit seinem neuen Programm „Bleibe in Verbindung“ nach Kirchtimke.
Mit den Songs seiner neuen CD kommt der Liedermacher und Pfarrer den kostbaren Momenten des Lebens auf die Spur. Begleitet wird er in seinem Konzert von Adax Dörsam, einem begnadeten Saitenvirtuosen, und dem Multiinstrumentalisten David Kandert. Längst haben einige Lieder von Clemens Bittlinger den Weg ins allgemeine Liedgut der Kirchengemeinden gefunden.
Der Erlös aus diesem Konzert ist für den Förderkreis ev. Jugend e.V.
Ab sofort können Sie die Karten im Vorverkauf im Schuhhaus in Wilstedt oder in der Schreib-&Bastelkiste Wachsmuth in Tarmstedt erwerben.
Für Fragen zum Konzert steht Ihnen Elke Rademaker gerne zur Verfügung, Telefon 04283/ 6081400.

Projektchor zum Konzert
„Wenn Menschen miteinander singen und musizieren entsteht eine Verbindung“
(Clemens Bittlinger)
Wir suchen Sängerinnen und Sänger aus allen Stimmlagen für einen Projektchor, der
gemeinsam mit Clemens Bittlinger an diesem Abend 2 Lieder singen wird.
Die erste Probe soll am 17.04.2019 stattfinden.
Über Fragen und Anmeldungen freut sich Ingrid Mahnken unter 0176/ 95626336 oder imao5@web.de .

 

Konzert Trio Sanssouci begeistert Publikum

Kirchenkonzert - Musik des 18. Jahrhunderts
virtuos vorgetragen durch das Trio Sanssouci

Am Freitag, 15.März 2019, fand in guter Tradition ein Konzert mit dem Trio Sanssouci in der St.Lambertuskirche Kirchtimke statt. In über 1000 Konzerten, davon rund 300 in Skandinavien, hat sich das Trio aufeinander eingespielt.

Sohee Oh Flöte
Sigrun Meny-Petruck Oboe
Hans -Jürgen Thoma Cembalo

Baldassare Galuppi Triosonate G – Dur für Flöte, Oboe und Basso Continuo
1706 – 1785 Allegro moderato – Andante – Allegro

Wolfgang A. Mozart Sonate C – Dur, KV 14, für Oboe und Cembalo
1756 – 1791 Allegro – Menuett – Allegro

Franz X. Richter Sonate Nr. 2, G – Dur für Flöte und obligates Cembalo
1709 – 1789 Andante – Larghetto – Allegro, ma non troppo

Joh. Seb. Bach Triosonate D – Dur, BWV 1028 für Flöte, Oboe und Basso continuo
1685 – 1750 Adagio / Allegro – Andante – Allegro

Johannes M. Michel „Sanssouci“ – Impression für Flöte, Oboe und Cembalo
1962

Trio Sanssouci
Hans – Jürgen Thoma, Stockingerstr.4, 67227 Frankenthal
Thoma52@web.de
06233 342414; 0170 5465034
www.trio-sanssouci.com

 

Konzert der Chöre

Kirchenchor Kirchtimke

Groß ist stets das Interesse am Konzert, das der Posaunenchor und der Kirchenchor alljährlich gemeinsam in der Kirchtimker Kirche geben. Wie spannend moderne Kirchenmusik mit fetzigen, dann wieder jazzigen Klängen sein kann, zeigte der Posaunenchor unter der Leitung von Ingo Müller bereits in der Vergangenheit auf mit Stücken wie „Komm, heiliger Geist" von Christoph Georgü. Uwe Bettels ist mit dem Kirchenchor stets dabei. Es lädt stets der Förderverein Kirchenmusik St. Lambertus-Kirchtimke ganz herzlich ein.

 

Doppelkonzert

Doppelchörige Darbietungen am 9.Nov 2014

Beide Kirchtimker Chöre gaben Konzert
- Doppelchörige Darbietung in unterschiedlicher Besetzung -

Der Förderverein St. Lambertus hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kirchenmusik in der Kirchengemeinde zu erhalten und zu fördern. "Das ist bisher gut gelungen", stellte der 1.Vorsitzende Wilhelm Schwiering fest. Begonnen hat die Konzertreihe mit der Gründung des Fördervereins Kirchenmusik im Herbst 2010. Inzwischen hat der Verein über 70 Mitglieder und veranstaltet jährlich ein gemeinsames Konzert von Posaunenchor und Kirchenchor. Der Erlös des Konzertes ist jeweils für die Arbeit des Fördervereins Kirchenmusik St. Lambertus bestimmt.

 

Sommerserenade 2014

Sommerserenade im Kirchtimker Freibad  
(Fotos Dieter Töpper)  

Sommerserenade

Es herrscht ein Hauch von romantischer Gemütlichkeit
Artikel der Zevener Zeitung vom 4.8.2014
Serenade des Posaunenchors lockt mehr als einhundert Menschen ins Freibad Kirchtimke - Ingo Müller dirigiert erstmals barfüßig
KIRCHTIMKE.
Lauschig war es am Freitagabend im Kirchtimker Freibad. Mehr als einhundert Menschen waren der Einladung des Posaunenchors Kirchtimke zu einem Sommerkonzert unter freiem Himmel gefolgt. Präsentiert wurden sowohl romantische als auch moderne Abendlieder zum Zuhören oder Mitsingen. Bei den Gästen stieß die Musik auf großen Anklang, was sie durch lauten Applaus bekundeten.
Ein Konzert unter freiem Himmel spricht offensichtlich ein breites Publikum an. So saßen junge und ältere Besucher aus Kirchtimke und den umliegenden Ortschaften in langen Stuhlreihen vor dem Planschbecken und horchten den Klängen des Posaunenchors Kirchtimke. Um das wasserleere Planschbecken herum hatten sich die Bläser formatiert und Leiter Ingo Müller stand barfüßig mittendrin. „Das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich barfuß dirigiere", erwähnte er i'n seinen Begrüßungsworten und schmunzelte. Im ersten Teil des Konzerts wurden Lieder verschiedener Zeitepochen, sowohl von Johann Sebastian Bach (1685-1750) als auch von Traugott Fünfgeld (* 1971), gespielt, die größtenteils den Übergang vom Tag zum Abend zum Inhalt hatten. Kräftig sangen einige Gäste das Lied „Mein schönste Zier" und „Bevor die Sonne sinkt" mit.
Nach der Pause, als es schon dunkel war, ging es eher um die Zeit zwischen Abend und Nacht. So war etwa „Ade zur guten Nacht" oder „Hinunter ist der Sonne Schein" zu hören. Zum Ende des Konzerts durften die Anwesenden ein letztes Mal „Der Mond ist aufgegangen" mitsingen, bevor der Abend mit Grillwurst und Klönschnack ausklang. Verschiedene Anwesende schwärmten von der gelungenen Veranstaltung. So etwa auch ein Tarmstedter, der am vergangenen Wochenende das Konzert des Posaunenchors in Tarmstedt besucht hatte. „Die machen das genauso schön wie in Tarmstedt", sagte er.
Das Schwimmbad war beleuchtet mit etlichen Laternen, die einen Hauch von romantischer Gemütlichkeit verbreiteten, (maw)